Fussreflexzonenmassage

Die Fussreflexzonenmassage wird zur Gruppe der Komplementärmethoden gezählt, die als Regulationstherapie den Menschen in allen Ebenen anspricht und ordnet, jeweils im Rahmen seiner regenerativen Möglichkeiten. Sie bekämpft oder unterdrückt nicht Symptome, sondern unterstützt die Selbstheilungskräfte, den "inneren Arzt" . Bei der FRZ Massage arbeitet man in den Reflexzonen der Füsse in einem sogenannten Mikrosystem, einer "bildschirmartigen Selbstabbildung" im kleinen, die mit dem Makrosystem, der ganzen Person, in wechselwirksamer Beziehung steht.  Die Zonen am Fuss sind zwar keine Reflexe im nervalen Sinn, der Begriff "Reflex" hat sich jedoch im therapeutischen Sprachgebrauch in den letzten Jahrzenthen geöffnet. Als manuelle Therapieform vermittelt die Fussrefloxzonenmassage das wichtige Medikament der Berührung. Zu den jahrzentelangen empirischen Erfahrungen gibt es klinische Studien und weitere Veröffentlichungen.

 

Indikationen:

  • Schwangerschaftsbegleitung
  • Muskuläre Dysballance
  • Orthopädische Dysballance
  • Verdauungsbeschwerden
  • Zyklusbeschwerden
  • Schleudertrauma
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Erkältungen
  • Allergien
  • Blähungen bei Babys
  • Zahungsbeschwerden
  • Einschlafstörungen
  • usw...

 

Kontraindikation:

  • Entzündungen des Venen- und Lymphssystem
  • Organtransplantate
  • Aneurysmen
  • Offene Wunden am Fuss
  • Melanom am Fuss

 


MaMaKi Massagepraxis

MaMaKi Handmade-Atelier

Corinne Mock

Mattstrasse 7

8865 Bilten

info@mamaki.ch

079 / 616 68 19

Mitglied beim

EMR registrierte Therapeutin - www.emr.ch